Pasta mit grünem Spargel und Gambas

PastaGrünerSpargel5

Wie jedes Jahr im Mai gibt es jetzt wieder an jeder Ecke Spargel. Grün, Weiß, Rot (!) jedem, wie es ihm gefällt.

Ich persönlich bin ja eher ein Fan des grünen Spargels und am Liebsten esse ich ihn kalt. Da es aber nur begrenzt Möglichkeiten gibt, kalten Spargel zu servieren, musste ich mir was Neues einfallen lassen.

Herausgekommen ist dabei gebratener grüner Spargel in einer Sahnesoße mit Tomatenfilets, Gambas und Capellini.

Hauptspeise für 2 Personen:

10 Stangen grünen Spargel

1 Bund Frühlingszwiebeln

2 große Tomaten

60 gr. Pinienkerne

250 gr. Nudeln (Capellini)

150 ml Sahne

50 gr geriebener Parmesan

Saft einer halben Zitrone

6 Gambas

Keimöl

Salz und Pfeffer

Ich schäle den Spargel bevorzugt, wobei dies bei grünem Spargel Geschmackssache und nicht zwingend nötig ist. Den Spargel dann in schräge Scheiben und die geputzten Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Einen großen Topf mit Wasser für die Nudeln aufsetzen. Die Spitzen des Spargels lasse ich ganz, da sie mir zum zerstückeln zu schade sind.

PastaGrünerSpargel

Die Tomaten auf der Unterseite kreuzförmig anritzen, mit heißem Wasser überbrühen und nach 1 min abschrecken, sodass sie sich schälen lassen und ihr sie entkernen und achteln könnt.

In einer tiefen Pfanne das Keimöl auf mittlerer Stufe erhitzen und zuerst die Spargelspitzen je nach Größe 3-5 min angaren, aber noch keine Farbe bekommen lassen. Während dies geschieht, die Gambas säubern, salzen und in einer Pfanne scharf anbraten.

Dann den restlichen Spargel und die Frühlingszwiebeln hinzugeben und andünsten, bis der Spargel zwar gar, aber noch bissfest ist. Jetzt sollten dann auch die Nudeln gekocht werden. Die Tomatenfilets hinzugeben und das Gemüse mit dem Saft einer halben Zitrone ablöschen.

PastaGrünerSpargel2

Dann die Sahne hineingießen, aufkochen lassen und den Parmesan beimischen. Salzen und pfeffern nach Belieben. Die Gambas in Stücke schneiden und in die Soße legen, ehe ihr die Nudeln unter die Soße hebt und das Ganze mit Pinienkernen anrichtet. Sollte euch die Soße zu dick sein, nehmt einfach etwas von dem Nudelwasser und verlängert sie.

PastaGrünerSpargel4

PastaGrünerSpargel3

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s