Pull-Apart-Cake mit Johannisbeermarmelade

PullApartCake5

Als passionierter Bäcker bin ich für gute Backzeitungen natürlich immer zu haben. Die LECKER ist mir als gute Kochzeitschrift bekannt und landet häufig in meiner Tasche.

Daher war ich sehr begeistert, als die LECKER Bakery publiziert wurde. In der neuen Ausgabe N°3 ist ein „Pull-Apart-Cake“ samt Rezept enthalten und, da ich diesen Kuchen eh schon länger mal backen wollte, habe ich den Aufruf von Maria, so viele Rezepte wie möglich aus dieser Ausgabe nachzubacken, zum Anlass genommen, nun endlich mal einen „Pull-Apart-Cake“ zu backen.

PullApartCake4

Der Kuchen ist wirklich sehr, sehr lecker und macht zudem auch optisch viel her. Meiner ist nicht so perfekt geworden wie der in der Zeitung, aber dafür hat er laut meiner Mutter „Charakter“🙂

Aus der LECKER Bakery Special 2013-N°3 S.18 :

500 g Mehl

50 g Butter

1 Päckchen Vanillezucker

1 Päckchen Trockenhefe

Salz

50 g Zucker

150 ml Milch

2 Eier

300 ml Johannisbeerkonfitüre

75 g Puderzucker

Mehl, Zucker, Vanillezucker, Hefe und eine Prise Salz mischen. Butter und Milch erwärmen, bis sich erstere aufgelöst hat.

Mitsamt der Eier in die Mehlmischung füllen und in der Küchenmaschine zu einem homogenen Teig verkneten.

Dann eine Stunde gehen lassen. Fragt mich nicht, wohin. Den Teig dann noch einmal durchkneten und auf der gut bemehlten Arbeitsfläche auf 50×50 cm ausrollen.

PullApartCake

Die Marmelade auf dem Teig gleichmäßig verteilen und alles dann in 36 Quadrate à 8 cm zerteilen. Dafür schneidet man den Teig am besten in 6 Streifen à 8 cm und durchtrennt diese noch einmal in selbigem Abstand.

Ratsamer Weise stellt man dann die bemehlte Kastenform (30 cm) senkrecht hin und stapelt die einzelnen Quadrate aufeinander. Sollte dann noch etwas frei bleiben, kann man den restlichen Platz mit zusammengeknüllter Alufolie ausfüllen. Den Teig dann noch einmal für 30 min gehen lassen. Wohin, weiß ich immer noch nicht.

PullApartCake2

Der Kuchen muss bei 150°c Umluft für 30-40 min backen und nach dem Aus-dem-Ofen-Nehmen für weitere 30 min auskühlen. Dann kann man ihn aus der Form nehmen. Abschließend den Puderzucker mit EL Wasser anrühren und über den Kuchen träufeln.

PullApartCake3

PullApartCake6

 

pullapartcake7

6 thoughts on “Pull-Apart-Cake mit Johannisbeermarmelade

    • Es sieht schwieriger aus, als es ist. Das schwierigste ist es den Hefeteig dazu zu kriegen,sich nach dem ausrollen nicht immer wieder zusammenzuziehen🙂

  1. Sieht ja total lustig aus.🙂
    Das Rezept hört sich lecker an, den Kuchen möchte ich irgendwann auch mal probieren. Muss nur noch meinen Liebsten davon überzeugen, dass Marmelade im Kuchen sehr lecker sein kann! Und falls nicht, bleibt einfach mehr für mich…😉
    LG, Gerdi

  2. Also ich finde Marmelade im Kuchen geht immer, aber ich hatte Bedenken wegen dem Hefeteig, der wird ja schnell sehr trocken…aber durch die Marmelade bleibt er schön saftig. Ich hab meinen auch fast alleine gegessen *hust* hat allerdings auch eine Woche gedauert🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s