Gebratener Rosenkohl mit karamellisierten Zwiebeln

Rosenkohl1

Ich verbinde Rosenkohl nur mit einer Assoziation: Bitter!!! Ich mag keinen Rosenkohl, oft ist er total zerkocht oder wurde zu früh geerntet und ist daher unglaublich bitter.

Aber ähnlich wie bei Spargel, musste irgendwann der Moment kommen, indem ich mir denke “So schlimm kann das ja nicht sein, vielleicht muss ich ihn nur anders zubereiten”.

Zunächst habe ich mir gedacht, dass es besser ist die einzelnen Rosenkohlblätter zu braten, damit man nicht einen so kompakten “Ball” im Mund hat. Außerdem ist dann einfacher den Kohl nicht zu zerkochen, ihn aber gleichzeitig gar zu haben.

Dann habe ich überlegt, was einer möglichen Bitterkeit am besten entgegen stehen könnte und bin auf karamellisierte Zwiebeln gekommen.

Also gesagt, getan und es schmeckt so, so gut! Deshalb hier das Rezept für euch.

Für 2 Personen (als Beilage):

250 gr Rosenkohl

2 rote Zwiebeln

20 gr Butter

Salz, Pfeffer

1 Msp Muskat

Rosenkohl3

1. Die äußeren dunkelgrünen Blätter vom Rosenkohl entfernen, sodass die zarten Hellgrünen zum Vorschein kommen. Die entfernten Blätter wegschmeißen.

2. Die hellgrünen Blätter so weit wie möglich abblättern, bis nur noch das Herz des Kohls übrig bleibt. Das Herz in dünne Scheiben schneiden und alles in ein Sieb geben und abbrausen.

3. Die Zwiebeln schälen und in Halbringe schneiden.

4. Die Butter in einer Pfanne zerlassen, die Zwiebeln hinzugeben und auf niedriger Hitze karamellisieren lassen (öfter wenden, sonst brennen sie an).

5. Wenn die Zwiebeln weich und leicht braun sind, den Rosenkohl in die Pfanne geben.

6. Alles mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und den Rosenkohl gar schmoren.

Rosenkohl2

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s