Frische Tomatensauce

Gebt es zu, ihr interessiert euch alle dafür wie man Nudeln mit Tomatensauce herstellt. Dieses rote leckere Mysterium von Pastasauce, von dem keiner weiß wie sie geht!

Tomatensauce2

Spaß beiseite, ich weiß ‘Nudeln mit ‘Tomatensauce’ ist jetzt wirklich nicht das, was man von einem Foodblog erwartet oder vielleicht doch? Auf der einen Seite ist es das wohl bekannteste Gericht überhaupt und ich bin mir sicher, dass viele von euch ihre ganz eigene Art haben sie herzustellen. Auf der anderen Seite aber ist es ja mein Hobby neue Rezepte zu entwickeln oder Klassiker neu zu interpretieren und da mache ich sicher nicht vor Pasta mit Tomatensauce Halt.

Wenn es um Tomaten geht bin ich super wählerisch, das liegt vor allem daran, dass ich im Sommer immer nur die Tomaten esse, die meine Mutter anbaut und das sind mit Abstand immer die besten und leckersten Tomaten, dagegen kommt kaum eine Supermarkt-Tomate an.

Allerdings gibt es ein paar Tomatensorten, die auch im Winter ganz gut schmecken, z.B. San Marzano Tomaten oder man greift auf Dosentomaten zurück, die entgegen mancher Meinungen ein wirklich guter Ersatz für frische Tomaten sein können. Das einzige Problem, das ich mit Dosentomaten habe, ist, dass da immer noch die Kerne drin sind, die Schale ist schon weg (sehr gut), aber die Kerne stören mich doch.

Tomatensauce4

Ich kann verstehen, wenn jetzt einige sagen, dass der Aufwand die Tomate zu schälen und zu entkerne doch zu groß ist, nur um hinterher eine Tomatensauce zu haben, die nicht wirklich eine Tomatensauce ist. Denn ich schwitze die Tomaten nur in Olivenöl an, sodass es im Endeffekt Pasta mit geschmolzenen Tomaten ergibt.

Um noch ein wenig Aroma hinzuzugeben schwitze ich zuerst eine Schalotte an und gebe später zu den Tomaten noch schwarze Oliven hinzu. Alles in allem ist das für mich eine leckere und leichte Variante zu der normalen Tomatensauce und man kann sie z.B. noch mit etwas Knoblauch oder klein gehacktem Basilikum verfeinern, wenn man das möchte.

Für 2 Personen:

250-300 gr Pasta (ich habe deCecco Fussili lunghi bucati n°5 genommen)

10 Tomaten

2 EL Olivenöl

2 Schalotten

Salz, Pfeffer

1 Prise Zucker

Nach Bedarf:

ca. 15-20 schwarze Oliven ohne Stein

1 Knoblauchzehe

10 Blätter frisches Basilikum

Parmesan nach Bedarf

Tomatensauce1

1.  Einen große Topf mit gesalzenem Wasser aufsetzen.

2. Die Tomaten kreuzförmig einritzen und mit kochendem Wasser überbrühen, ca. 2 min im heißen Wasser ziehen lassen.

3. Die Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Gegebenenfalls den Knoblauch schälen und auch kleinschneiden.

4. Die Tomaten aus dem heißen Wasser nehmen, schälen und entkernen, grob klein hacken. Die Oliven halbieren.

5. Die Nudeln in das kochende Wasser geben und die Zeit einstellen.

6. Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, die Schalotten und den Knoblauch bei mittlerer Hitze anschwitzen bis die Zwiebeln glasig sind (der Knoblauch darf nicht braun werden).

7. Die Tomaten hinzugeben und kurz mit anschwitzen, mit Salz, Pfeffer, Zucker würzen, dann die Oliven hinzufügen und bei niedriger Hitze leicht köcheln lassen.

8. Die Nudeln direkt aus dem Kochtopf mit einer Zange in die Pfanne geben, alles gut miteinander verrühren und falls es zu trocken ist etwas Kochwasser hinzufügen.

9. Das Basilikum mit unterrühren und anrichten.

Tomatensauce3

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s