Gratinierte Zwiebelsuppe

Zwiebelsuppe4

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Zwiebelsuppe total aus der Mode gekommen ist, wenn das bei Essen überhaupt möglich ist. Ich bilde mir ein, dass es vor ein paar Jahren noch öfter Zwiebelsuppe auf den Speisekarten der Restaurants gab, als heute. Aber das ist ja auch egal, meistens schmecken die selbstgemachten Suppen eh besser, als die aus dem Restaurant.

Zwiebelsuppe2

Ich habe vor ein paar Tagen das Grundrezept für eine Rinderbouillon veröffentlicht und das nicht aus Zufall. Eine Suppe steht und fällt mit der Grundlage, also einer würzigen und kräftigen Brühe. Meiner Meinung nach kann keine Fertigbrühe dieser Welt mit einer guten hausgemachten Brühe mithalten. Ich kann verstehen, dass das Suppe kochen für viele einfach zu viel Arbeit ist, aber ich plädiere auch dafür es zumindest einmal auszuprobieren. Vielleicht am Wochenende, wenn man Zeit und Ruhe hat.

Man kann für diese Zwiebelsuppe auch eine Gemüsebrühe verwende, dann hat man eine vegetarische Suppe. Der Weißwein verleiht der Suppe eine fruchtige Säure, die gut mit der Süße der gebräunten Zwiebeln harmoniert.

Mit dem geriebenen Käse ist es natürlich nicht die leichteste Suppe, aber so so lecker!

Zwiebelsuppe1

 

Für 4-6 Portionen:

1,5 L Rinderbouillon

2 kg Gemüsezwiebeln

300 ml Weißwein

12 Scheiben Weißbrot

300 gr würziger Hartkäse

1 Bund Schnittlauch

30 gr Butter

Salz, Pfeffer

1. Die Butter in einem großen Topf schmelzen und währenddessen die Zwiebeln schälen, halbieren und in 3-4 mm dicke Scheiben schneiden.

2. Die Zwiebeln bei niedriger Hitze in  der Butter so lange dünsten bis sie weich sind und langsam braun werden.

4. Die Zwiebeln mit dem Weißwein ablöschen und ca 3-4 min köcheln lassen, dann die Brühe aufgießen und mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Die Suppe 10 min köcheln lassen, währenddessen den Backofengrill auf der höchsten Stufe vorheizen, das Brot in 1 cm dicke Scheiben schneiden, toasten und den Käse reiben.

6. Die Suppe in feuerfeste Tassen füllen aber etwa 2 cm Platz bis zum Rand lassen. Dann 1- 2 Scheiben Brot auf die Suppe geben (je nach Größe der Tasse) und  mit dem geriebenen Käse bedecken.

7. Die Tassen auf ein mit Alufolie bedecktes Backrost stellen und im Backofen etwa 4-5 min gratinieren bis der Käse braun ist.

8. Die Tassen aus dem Ofen holen und mit kleingehacktem Schnittlauch bestreuen.

Zwiebelsuppe3

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s