Curry For One

Curry1

Ich weiß nicht, ob ihr das kennt, aber da liest man ein Rezept und denkt sich “Oh ja, das mache ich morgen”, aber dann: “Für 4 Personen”. Na klasse…Ich bin die meiste Zeit ein 1-Personen Haushalt, was dazu führt, dass ich dann anfange Rezepte durch 4 zu teilen. Schön ist dann immer, wenn man 60 ml Dosentomaten, 1/2 Süßkartoffel oder 1/8 Spitzkohl braucht. Also einmal ein Rezept durch 4 geteilt, bedeutet schön die nächsten Tage Reste verwerten, damit man nicht so viel wegschmeißen muss.

Es kann natürlich sein, dass sich das Problem einfach nur mir stellt, aber es hat mich auf die Idee gebracht mal eine Serie von Rezepten zu kochen, die extra für eine Person gedacht sind. Rezepte, die ohne viele Reste zu kochen sind, die gut in kleinen Portionen funktionieren und die schnell gehen. Deshalb meine Frage an euch: Gibt es Interesse daran?

Es wird natürlich auch weiterhin meine ganz normalen Rezepte geben, die für 2 oder 4 Personen sind, denn manche Sachen lohnen sich einfach erst ab 2 Personen.

Dieses Curry ist ein schnelles Abendessen, dass mal etwas Abwechslung bringt. Sollte man wie ich die Garnelenspieße dazu machen, dann muss beachtet werden, dass diese min. 30 Minuten marinieren sollten! Ich habe die Spieße am Abend vorher vorbereitet und dann einfach im Kühlschrank ziehen lassen. Was auch noch gut dazu passt ist gegrillter / gebratener Halloumi oder natürlich auch Hühnchen.

Alle Zutaten für dieses Curry gibt es im Supermarkt zu kaufen. Spinat gibt es in kleinen Tüten, die Zuckerschoten sind meist lose zu finden und auch die Kokosmilch gibt es in 160 ml Dosen, sodass man ohne Reste auskommen müsste. Mein bevorzugtes Curry kommt von Alfons Schuhbeck und ist eher mild.

Für das Curry:

3 Frühlingszwiebeln

60 gr Zuckerschoten

3 Handvoll Spinat

160 gr Kokosmilch

2 EL Currypulver

1 EL Pflanzenöl

Wasser

Salz, Pfeffer

 

Optional:

1-2 Garnelenspieße

100 ml Pflanzenöl

1/2 TL Ingwerpaste

Salz, Pfeffer

1 TL Thaicurry mild

Saft 1/2 Zitrone

Curry2

1. Die Garnelenspieße waschen und die restlichen Zutaten in einer Schale vermischen, die Garnelenspieße hineingeben und min 30 min. im Kühlschrank ziehen lassen.

2.Die Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zuckerschoten waschen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Den Spinat waschen und das Öl in einer Pfanne erhitzen.

3. Die Frühlingszwiebeln und die Zuckerschoten in der Pfanne auf mittlerer Hitze dünsten und nach ca. 3-4 Minuten den Spinat hinzugeben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und weiter dünsten bis der Spinat zusammengefallen ist.

4. Das Currypulver zu dem Gemüse geben und mit anrösten, dann einen kleinen Schuss Wasser hinzugeben und dann die Kokosmilch. Aufkochen lassen und dann noch einmal abschmecken mit Salz und Pfeffer. Die Hitze herunterstellen und leicht köcheln lassen.

5. Die Garnelen aus der Marinade holen und einer Pfanne stark erhitzen (Stufe 8 von 9 bei mir) und die Garnelen ohne Fett von jeder Seite, abhängig von der Größe der Garnelen, ca. 1-2 Minuten anbraten.

4 thoughts on “Curry For One

  1. Das kann ich gut nachvollziehen, in meiner Single Zeit habe ich mir sogar mal ein Kochbuch mit 1 Person Rezepten gekauft😉
    Klingt lecker, das Curry habe ich so ähnlich auch schon gemacht, lecker ist auch Mangold statt Spinat.

      • Hattest du doch auch!!🙂
        Alles was ein Mensch erdenken kann, wird irgendwann gedacht (und manchmal sogar von mehreren gleichzeitig).
        Ich finde die Idee von dir jedenfalls toll!
        Weißt du wieviele Kochbücher es gibt? Sooooo viele, und jedes spricht jemanden an und verkaufen tun sie sich doch irgendwie alle (sagt mein Kochbuchregal ;-))

      • Das sagt mein Kochbuchregal allerdings auch🙂 Manchmal ist es wirklich schwierig sich etwas auszudenken und dann sieht man kurze Zeit später, dass es dafür schon ca. 300 Rezepte gibt….aber egal ein 301. kann ja auch nicht schaden😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s